Was ist eine Rheumatoide Arthritis (RA)?

Bei der RA handelt es sich um eine chronische Gelenkentzündung, die plötzlich auftreten kann.

Highlight Rheumatoide Arthritis

RA ist die häufigste chronisch entzündlich-rheumatische Erkrankung überhaupt. Allein in Deutschland liegt die Zahl der Erkrankten bei etwa 800.000 Menschen.1 Frauen sind etwa dreimal häufiger betroffen als Männer und die Erkrankung tritt in den meisten Fällen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr auf. Aber auch Kinder und Jugendliche können an RA erkranken.2

Eine Rheumatoide Arthritis (RA) beginnt ganz unspektakulär.

Die kleinen Finger- und Zehengelenke schmerzen, sind geschwollen und zusätzlich fällt das morgendliche Aufstehen viel schwerer als gewöhnlich – diese Symptome sind oft charakteristisch für eine beginnende Rheumatoide Arthritis (RA). Doch auch größere Gelenke, wie das Knie, die Schulter oder der Ellenbogen2 können bei manchen Menschen betroffen sein und vor allem dann schmerzen, wenn sie nicht in Bewegung sind. Darüber hinaus leiden Betroffene oft an Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, depressiven Verstimmungen und einer leicht erhöhten Körpertemperatur, wobei die Symptome schubweise auftreten können. Wenn die Symptome länger als sechs Wochen anhalten, können dies Anzeichen für eine Rheumatoide Arthritis sein.

Betroffene Gelenke Rheumatoide Arthritis (RA)

Häufig betroffene Gelenke bei Rheumatoider Arthritis.

Für Rheumatoide Arthritis (RA) gilt: erste Anzeichen sind Warnzeichen.

Wer die Anzeichen ignoriert, tut sich selbst keinen Gefallen. Die schmerzhaften Entzündungen greifen ohne angemessene Behandlung im Laufe der Zeit von der Gelenkschleimhaut auf den Gelenkknorpel und schließlich auf die Knochen über. Die Gelenke werden zerstört und können versteifen.

Referenzen

  • Deutsche Rheuma-Liga: Rheuma braucht eine starke Stimme. Aktionsplan für rheumakranke Menschen. (2013)
  • Deutsche Rheuma-Liga: Merkblatt RA1.2 (2014)
Ernährung bei rheumatoider Arthritis (RA)

Behandlung mit Messer und Gabel

Beschwerden lassen sich auch mit der richtigen Ernährung verringern.

LECKERE REZEPTE

Bewegung bei rheumatoider Arthritis (RA)

Gymnastik, Sport und Yoga

Rheuma und Bewegung?

Moderate Bewegung und Sport können Ihnen gut tun.

MEHR ERFAHREN

Sie können sich an unseren EU-Datenschutzbeauftragten unter EUDPO@BMS.com wenden, um Ihre Datenschutzrechte auszuüben und um Ihre Bedenken oder Fragen in Bezug auf den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch die Bristol.Myers Squibb GmbH & Co KG aA zu äußern.